Lutherrose
 
Welt - Kompakt         
Israelische Botschaft
Heinz Drews

ha.dew@t-online.de

Redaktion "Welt Kompakt"

Sehr geehrte Redaktion!

Ihre gestrige Ausgabe enthielt einen Beitrag zur Forderung von Bundesumweltminister Gabriel, ältere Atommeiler früher vom Netz zu nehmen.

In Ihrer heutigen Ausgabe hat ein Leser dazu Stellung genommen und das Unheil in seinem Kern umrissen. Mit dem Atomausstieg sind auch in großem Umfang die entsprechenden Fachkräfte aus Deutschland abgewandert. Hier sind darum die Mängel in der Wartung zu suchen, weil für die Kernkraftbetreiber das nötige Fachpersonal nicht zur Verfügung steht. Ebenso wird der Forschungsstand in der Kerntechnologie durch den Ausstieg um Jahrzehnte zurückgeworfen. Darum sind die Argumente der Ausstiegsbefürworter doppelt irreführend und verantwortungslos. Aber es ist den Ausstiegsbefürwortern gelungen, in der Bevölkerung eine Stimmung zu erzeugen, mit der die wahren Zusammenhänge und Absichten verschleiert werden.

Deutschland hatte in der Kerntechnologie eine Spitzenstellung. Mit dem Ausstieg ist die Möglichkeit vertan worden, in der allgemeinen Diskussion eine gewichtige Stimme zu erheben. Die Ausstiegspolitiker werden nirgendwo in Welt ernst genommen. 

Am 24. Mai 2007 habe ich ein Schreiben an den parlamentarischen Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Herrn Michael Müller, gerichtet, das ich beifüge. Das Schreiben ist unbeantwortet geblieben. Was hätte der Staatssekretär in seiner Verlegenheit auch antworten sollen?

Mit freundlichen Grüßen, Heinz Drews


 

 

Seiten Anfang56

Verantwortlich für den Inhalt der Seiten, Copyright © 2003-2007: Heinz Drews